Gefüllter Kürbis

gefüllterkürbis6

Nun ist die arbeitsfreie Woche auch schon fast wieder vorüber. Ich hatte mir so eine kleine To-Do-Liste zusammen gestellt, was ich alles erledigen wollte in dieser einen Woche (natürlich mit der eigenen Freiheit: NICHTS MUSS- ALLES KANN!). Also zuerst einmal was geklappt hat: Freunde treffen (!!!! sehr wichtig !!!), Backen & Kochen & Fotografieren, die Sozialkaufhäuser in nächster Nähe abklappern und nach Vintage-Geschirr Ausschau halten bzw. shoppen… UND… den Flur streichen (denn ich hab so ein paar Ideen für unsere kleine schnucklige Wohnung; aber alles schön Schritt für Schritt).

So. Und nun das, was ich nicht auf die Reihe bekommen habe: tägliches Sportprogramm (ups! grrr….), ausgeliehenes Fotografiebuch studieren, Hagebutten Sammeln, … und eigentlich wollte ich noch einen Apfelstrudel backen. Herrje! Wir haben SO VIELE Äpfel geschenkt bekommen – lach!

Aber wisst ihr was: ich bin zufrieden; auch wenn die eigene Liste nicht ganz abgearbeitet ist. Im Grunde weiß ich ja, das man nicht alles schaffen muss, dass der Tag auch nur 24 Stunden hat, dass es wichtig ist, seine Energie gut einzuteilen und dass freie Zeit tatsächlich auch mal zum Rumgammeln und Nichtstun da ist.

Und dann lehne ich mich zurück und kann doch recht zufrieden sein. Zum Beispiel mit meinen kürbisreichen Herbstbildern. Kürbis und Pilze. Ich finde, besser kann man diese Jahreszeit gourmettechnisch nicht feiern.

gefüllterkürbis10

gefüllterkürbis27

gefüllterkürbis7

gefüllterkürbis13

gefüllterkürbis12

gefüllterkürbis14

gefüllterkürbis19

gefüllterkürbis21a

Gefüllter Kürbis:

  • drei kleine Kürbisse (z.B. Hokkaido oder wie ich: „Mikrowellenkürbis“ / Buttercreme)
  • 250g frische Pilze (ganz nach Belieben: Champignon, Kräuterseitling, Shitake); oder 60g getrocknete Pilze – dann zuvor Einweichen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g geriebener Käse (Gouda oder Emmentaler)
  • 50g geriebener Parmesan
  • 1 Ei
  • 3 EL vegetarischer Brotaufstrich „Pfifferling“ (z.B. von Tartex)
  • 2 Tassen altes Brot, klein gewürfelt (ev. vorher noch anbraten)
  • 3 EL Crème Fraîche
  • Salz, Pfeffer und Muskat
  • Olivenöl oder Butter zum Anbraten
  • Petersilie und Schnittlauch
  1. Die Kürbisse waschen und die Deckel abschneiden – die Deckel aufheben. Dann das Innere von jedem Kürbis sorgfältig mit einem Löffel auskratzen.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, klein würfeln. Die Pilze mit einem Bürstchen putzen und ebenfalls klein würfeln. In einer Pfanne das Öl (oder dieButter erhitzen) und die Zwiebeln, den Knoblauch und die Pilze darin anbraten, bis fast alle Pilzflüssigkeit verdampft ist.
  3. Für die Füllung als erstes die zwei Käsesorten mit Ei, Crème Fraîche, dem vegetarischen Brotaufstrich miteinander vermengen. Anschließend die abgekühlte Zwiebel-Pilzmischung aus der Pfanne ebenfalls darunter mischen und dann noch die Brotwürfel und die gehackten Kräuter unter die Masse heben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  4. Die Kürbisse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech stellen und mit der Masse komplett ausfüllen (ruhig die Füllmasse ein wenig reindrücken, damit wirklich jeder Winkel des Kürbisinneren ausgefüllt ist). Die Kürbisdeckel drauf setzen.
  5. Die Kürbisse im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 1 Stunde garen. Nach der Garzeit die Kürbisse heiß servieren.

gefüllterkürbis20

gefüllterkürbis22

gefüllterkürbis25

Es ist ein wahres Erlebnis den Kürbisdeckel anzuheben und den aromatischen warmen Duft dieses Herbstgerichtes aufzusaugen! Guten Appetit!

Eure Sonja

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gefüllter Kürbis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s