Herzhaft Süße Apfeltaschen

wurzelwerk_apfeltaschen1a

Ich liebe Zimt! Und die Kombination von Apfel und Zimt liebe ich auch. Zimt kommt bei mir in jede Süßspeise, auf jeden Fall in den Griesbrei, immer wieder gern auf den Pfannkuchen und hin und wieder auch in den Hafermilch-Kaffee! Dafür braucht es draußen auch nicht kalt und neblig sein. Zimt geht immer! Auch im Frühling. Drum war ich ganz aus dem Häuschen, als ich dieses Rezept für die herzhaft süßen Apfeltaschen entdeckte. Zimt – ja. Apfel – ja. Kombiniert mit Käse – ???… OHJA!  Ich verspreche Euch, es schmeckt MEGALECKER! Der Teig entspricht einem Mürbeteig – nur eben verfeinert mit dem geriebenen Parmesan. Die Füllung besteht aus klein gewürfelten Äpfeln gemischt mit Zimt & Zucker, daneben noch Muskat und Nelken.

wurzelwerk_apfeltaschen2

wurzelwerk_apfeltaschen6

wurzelwerk_apfeltaschen12

wurzelwerk_apfeltaschen5

wurzelwerk_apfeltaschen14

wurzelwerk_apfeltaschen3

wurzelwerk_apfeltaschen13

wurzelwerk_apfeltaschen8

wurzelwerk_apfeltaschen10

wurzelwerk_apfeltaschen15

wurzelwerk_apfeltaschen16

Zutaten für 12 Apfeltaschen:

  • 260g Weizenmehl (für eine gesündere Variante nehmt gerne Vollkornmehl)
  • 1/4 TL Salz
  • 115g Parmesan (alt, reif, stark im Geschack)
  • 150g kalte Butter (vegane Alternative: Pflanzenmargarine)
  • 5-6 EL kaltes Wasser
  • 500g Äpfel (entspricht 3 mittelgroßen Äpfeln… wobei bei mir jedes Mal was übrig blieb von der Füllung; mit 2 Äpfeln kommt ihr auch gut hin)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 25g Rohrohrzucker
  • 1 TL Zimt (!!!)
  • 1/8 TL Nelken gemahlen
  • 1/2 TL Muskat gemahlen
  • ca. 1 EL Schmand (vegane Alternative: Hafer- oder Soja Cuisine)

Zubereitung:

  1. In einer großen Schüssel werden Mehl und Salz miteinander vermengt. Der Parmesan wird in feine Späne gerieben, die Butter in kleine Stückchen geschnitten und beides kommt zur Mehlmischung dazu. Nun diese Mischung zu einem Teig verkneten; dabei so nach und nach Wasser dazu geben, bis der Teig in sich hält. Sollte er zu klebrig werden, dann einfach mit etwas Mehl gegensteuern. Die Teigkugel anschließend in eine Folie wickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Währenddessen kann die Füllung vorbereitet werden: Die Äpfel werden geschält, entkernt und dann in kleine Würfel geschnitten. Je kleiner, desto besser. Unter die Äpfel werden dann der Zitronensaft, Zimt und Zucker, die gemahlenen Nelken und Muskat gemischt.
  3. Den Ofen auf 230°C vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen (eventuell auch erst nur die Hälfte des Teiges, da er sich im kühlen Zustand am einfachsten verarbeiten lässt) und auf eine Dicke von ca. 0,5cm ausrollen. Nun mithilfe einer Schablone (ich habe Untertassen verwendet) Kreise ausschneiden, mit einem Durchmesser von 10 – 12cm.  Jeder Kreis wird mit der Apfelmischung gefüllt, umgeklappt, an den Seiten schön fest gedrückt und mit einer Gabel Kerben in den Rand gestupft. Mit einem Messer oben drei Schlitze in die Taschen picksen.
  4. Vor dem Backen werden die Apfeltaschen noch mit Schmand (oder Hafer- / Sojacreme) eingepinselt und mit Zimt&Zucker bestreut. Dann für 5min bei 230°C backen,  weitere 15min bei 180°C.

Vor dem Servieren noch kurz Auskühlen lassen.

Für eine komplett vegane Variante muss der Parmesan natürlich weggelassen werden. Dann ist es ein normaler Mürbeteig, der genauso funktioniert und das Ergebnis ist ebenfalls sehr lecker!

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende! Wenn es klappt, dann gehe ich morgen Bärlauch pflücken für eine weitere Rezeptidee! Diesmal herzhaft! Also NUR herzhaft.

Eure Sonja

Advertisements

2 Gedanken zu “Herzhaft Süße Apfeltaschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s